Protkoll der Gruppe „Computerspiele und Pädagogik“ auf dem Kongress „Keine Bildung ohne Medien“ in Berlin


Alle, die sich näher für die Arbeit der Gruppe „Computerspiele und Pädagogik“ auf der kbom11 interessieren, können sich hier das Protokoll der Gruppe Computerspiele herunterladen.

Am Ende der Arbeitsphase wurden in der Gruppe drei Forderungen erarbeitet:

1.) Computerspielpädagogik als eigenständiger Teil der Medienpädagogik

Computerspiele sind in erster Linie Spiele. Die positive Wirkung von Spielen auf unsere persönliche Entwicklung und unsere Kultur sind unbestreitbar. Auch Computerspiele haben damit eine Bedeutung für die Persönlichkeitsentwicklung und kulturelle Bildung. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, sprechen wir uns für eine fächerübergreifende Etablierung von Medienpädagogik in der Schule und Freizeitpädagogik aus, die Computerspiele als Bestandteil unserer heutigen Kultur mitdenkt.

2.) Etablierung von Computerspielen in der Bildungsarbeit

Um Computerspiele in der Bildungsarbeit zu etablieren, müssen verbindliche Fortbildungsangebote für Lehrkräfte sowie in den Universitäten und Studienseminaren geschaffen werden. Nach dem Vorbild der zentral ausgebildeten Filmlehrer in NRW ist es zudem notwendig, im Bereich der Medien- und Computerspielpädagogik  ausgebildete Experten zur Unterstützung der Lehrkräfte an den Schulen zu installieren.

3.) Unterstützung der computerspielpädagogischen Erforschung von Praxisprojekten

Bereits vorhandene Pilotprojekte auf diesem Gebiet müssen nachhaltig finanziert, evaluiert und ausgebaut werden – auch im Sinne einer Professionalisierung der medienpädagogischen Praxisarbeit. Zudem regen wir eine umfassende Studie zu den kompetenzförderlichen Aspekten von Computerspielen an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s