Neue Unterrichtsmaterialien: Physical Computing mit dem Raspberry Pi


Mit dem Raspberry Pi lassen sich auch elektronische Bauteile ansteuern

Mit dem Raspberry Pi lassen sich auch elektronische Bauteile ansteuern

In unserer Raspberry-Pi-AG am St.-Georg-Gymnasium in Bocholt haben wir uns nun einige Monate mit der Funktionsweise von Computern und dem Programmieren beschäftigt. Nun wird es Zeit, an der Hardware zu basteln und in die Welt des „Physical Computing“ einzutauchen, also in die Erstellung von Gegenständen in der „realen Welt“, die mit dem Raspberry Pi gesteuert werden können.

Die zu diesem Zweck hergestellten Unterrichtsmaterialien, in denen alle Schritte genauer erklärt werden, lassen sich hier herunterladen.

In naher Zukunft wird zudem eine neue Version des Themenheftes zum Raspberry Pi erscheinen, in dem die Materialien näher erläutert werden.

Wer die Projekte in den Materialien nachbasteln möchte, benötigt folgende Gegenstände (die Links führen zum Anbieter reichelt.de):

Abschließend noch eine Warnung: Wenn man beim Basteln an der GPIO-Schnittstelle einen Fehler macht, kann das dazu führen, dass der Raspberry Pi kaputt geht.

Wer mehr über den Einsatz des Raspberry Pi im Unterricht erfahren will, ist herzlich eingeladen, am 15. Juni 2013 nach Trier zum „Pi And More“-Treffen zu kommen. Hier geht`s zur Anmeldung.

2 Kommentare zu “Neue Unterrichtsmaterialien: Physical Computing mit dem Raspberry Pi

  1. Pingback: Medienpädagogik | Wochenrückblick KW 26

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s