Quo vadis, Schulbuch? Das OER-Camp in Bremen

unbeliebt, aber zäh: Das Schulbuch

2008 wurde an der Uni Münster eine interessante Entdeckung gemacht: Bei der Restaurierung eines Sakristeibuchs aus dem 14. Jahrhundert fand man einen Schnipsel Papier, der zur Verstärkung in die Falz geschoben wurde. Bei genauerer Betrachtung stellte sich heraus, dass darauf deutsche Übersetzungen lateinischer Verse notiert sind, die vermutlich im Unterricht verwendet wurden.

Die internationale Gesellschaft für historische Schulbuchforschung zieht daraus folgenden Schluss:

„Zweisprachige Textausgaben gibt es auch heute noch. Ob sich an der Geringschätzung für Schulbücher als Gebrauchsliteratur etwas geändert hat, ist eine andere Frage…“ Weiterlesen

Autorentreffen von Lehrer-Online auf der didacta

Die Gesichter hinter Lehrer-Online & Primolo: Maike Hiepko, Ariane Bahr & Gabi Netz

Seit 2007 bin ich in unregelmäßigen Abständen als Autor für Lehrer-Online tätig. In letzter Zeit ist es jedoch recht ruhig um das 2001 vom Verein „Schulen ans Netz“ ins Leben gerufene Informationsportal geworden. Auf Twitter kursierten Gerüchte, dass die Plattform von Cornelsen aufgekauft wurde, einige waren irritiert von der plötzlichen auftauchenden Werbung.

Um über den aktuellen Stand von Lehrer-Online zu berichten, luden Maike Hiepko & Gabi Netz die Autorinnen und Autoren am Freitag zu einem Treffen im Convention Center, etwas Abseits vom Messerummel.

Weiterlesen