Ein Raspberry Pi-Minecraft-Gehäuse aus LEGO bauen


Eine tolle Alternative zu kommerziellen Raspberry-Hüllen: Das LEGO-Minecraft-Gehäuse

Eine tolle Alternative zu kommerziellen Raspberry-Hüllen: Das LEGO-Minecraft-Gehäuse

Beim Kauf des Raspberry Pi stellt sich immer auch die Frage nach einem passenden Gehäuse. Eine tolle Idee, die ich auch in meinem neuen Video-Training vorstelle, ist der Bau eines Lego-Gehäuses.

Als Grundlage dient dabei der Bausatz 21119 „LEGO Minecraft – The Dungeons“, der offiziell ca, 20,- Euro kostet, oftmals aber auch günstiger zu haben ist. Bei Amazon.com kostet er beispielsweise gerade neu nur $ 13,99.

Das Set enthält drei Minifiguren (darunter einen „Steve“) und über 200 Teile, die ausreichen, das hier vorgestellte Gehäuse nachzubauen. Da die Anleitung im Video-Training recht knapp ist, stelle ich hier noch einmal Schritt für Schritt vor, wie man beim Zusammenbau vorgehen kann. Weiterlesen

Neues Video-Training zum Raspberry Pi


Cover Video-Training

Ab sofort erhältlich: mein neues Video-Training.

Ich habe es an dieser Stelle schon öfter erwähnt: Der Raspberry Pi ist für mich das kreativste Werkzeug der Welt und ideal, um Kinder und Jugendlichen zu zeigen, wie Computer funktionieren.

Leider gibt es ein kleines Problem: Der Pi ist nicht so intuitiv zu bedienen wie ein Tablet oder Smartphone. Es bedarf also einiger Erklärung, bevor man loslegen kann.Das ideale Medium für diese Erklärungen sind aus meiner Sicht Videos. Mit ihnen kann man am besten zeigen, wie Kabel angeschlossen, Code programmiert und Roboter gebaut werden.

Daher habe ich in den vergangenen 12 Monaten fleißig an interessanten Projekten rund um den Raspberry Pi gearbeitet und eine Neuauflage meines Video-Trainings zum Raspberry Pi im Rheinwerk Verlag produziert, das jetzt fertig ist. Weiterlesen

Zweiter NRW Hackathon am 03.09. in Düsseldorf (Update!)


NRW_Hack_ohne_Datum_LUnter dem Motto „UpDATA your life“ findet am Samstag, d. 03.09.2016 von 10.00 – 22.00 Uhr im Haus der Universität der zweite NRW-Hackathon statt.

Die zentrale Fragestellung lautet diesmal: Wie können offene Daten unseren Alltag erleichtern und das Leben in Nordrhein-Westfalen noch einfacher machen?

Zu gewinnen gibt es auch diesmal wieder einiges: Den Gewinner erwarten 5.000,- Euro, der zweite Platz ist mit 3.000,- Euro dotiert und der dritte mit 1.000,- Euro. Weiterlesen

Bau Deinen Game-Controller auf dem NRW-Tag (27.8.-28.8.16)


Ü-Ei-Controller

Nur beim NRW-Tag: Der kostenlose Raspberry-Pi-Ü-Ei-Game-Controller (so lange der Vorrat reicht)

Lust darauf, einen kostenlosen Ü-Ei-Controller zu bekommen und zu lernen, wie man ihn an einen Raspberry Pi anschließt und programmiert?

Dann komm am nächsten Samstag oder Sonntag zum Stand der Digitalen Wirtschaft NRW beim NRW Tag, der größten Open-Air-Veranstaltung in Nordrhein-Westfalen. Der Stand befindet sich auf dem Johannes-Rau-Platz beim Apollo Theater.

Dort befindet sich außerdem ein toller Workshops zur App-Programmierung, darüber hinaus zeigt die Digitale Wirtschaft NRW, wie sie Start-ups, Mittelstand und Industrie bei der Digitalisierung unterstützt. Weiterlesen

Raspberry Pi-Artikel in der brand eins


brand einsSchon in der letzten Ausgabe des Magazins brand eins ist ein interessanter Artikel zum Einsatz des Raspberry Pi in der Schule erschienen. Er trägt den passenden Titel „Der Köder“ und der Journalist Johannes Böhme hat dazu nicht nur Eben Upton (Erfinder des Pi), sondern auch meinen Unterricht am Luisen-Gymnasium in Düsseldorf besucht.

Daraus ist ein toller Artikel entstanden, der zeigt, warum der Raspberry Pi das ideale Werkzeug für die Schule ist.

Ich komme deshalb wieder auf diesen Artikel zu sprechen, weil er jetzt kostenlos auf der brand eins-Internetseite zu lesen ist. Wer die tolle Ausgabe zum Thema „Digitalisierung“ also verpasst hat, kann zumindest diesen Artikel jetzt nachlesen. Weiterlesen

Fernseh-Interview zu digitaler Bildung


Cl5MBTtXEAAEkOH

Im Interview mit Teresa Bechtold von NRWision

Das Thema „Digitale Bildung“ wird im Fernsehen leider nur selten thematisiert. Um so mehr habe ich mich vor einigen Monaten gefreut, als ich eine Einladung für das Format „NETucated – Bildung digital“ des TV-Lernsenders „nrwision“ erhalten habe.

Interviewt hat mich übrigens die Journalistik-Studentin Teresa Bechtold, die sich mit viel Engagement in die Materie eingearbeitet hat. Entsprechend gelungen ist dann auch das Interview geworden, aber sehr selbst: Die Sendung lässt sich ab sofort online abrufen, im Fernsehen wird sie am 16. August um 21:00 Uhr ausgestrahlt.

Weiterlesen

Einen Blick in mein Klassenzimmer…


IMG_2072

Computerspiele können ein interessantes Unterrichtsmedium sein.

…bietet dieser tolle SWR2 Wissen-Beitrag von Franziska Glatt, der heute morgen im Radio lief.

Die Journalistin hat meinen Deutsch-Unterricht in der 9. und 10. Klasse am Luisen-Gymnasium in Düsseldorf besucht und daraus einen tollen Beitrag zu Computerspielen im Unterricht erstellt.

Zu Wort kommen auch André Spang (bekannt als @tastenspieler bei Twitter), Daniel Jurgeleit, Patrick Fissler und Klaus-Tycho Förster.

Thematisiert wird u. a. der Einsatz des Raspberry Pi im Unterricht sowie die Arbeit mit Scratch und Minecraft. Es gibt übrigens auch ein Manuskript der Sendung, das hier heruntergeladen werden kann.

Weiterlesen

OER Award 2016 in der Kategorie MINT


badges-OERAwardPreistraegerKurz nach dem Gewinn des Open Data-Hackathons letzten Samstag gibt es eine weitere schöne Nachricht zu vermelden: Die Raspberry Pi-Materialien von MEDIENISTIK.DE wurden beim OER Award 2016 in Berlin von der Siemens Stiftung als bestes freies Unterrichtsmaterial für MINT-Fächer ausgezeichnet.

Ebenfalls nominiert für den Preis war das Schülerllabor Informatik an der RWTH Aachen und das ZUM-Wiki Chemie digital.

In der Laudatio heißt es zur Begründung: Weiterlesen

Bücher & Computerspiele (mit Verlosung!)


Bücher über Spiele, Spiele über Bücher - alles im längsten MEDIENISTIK-Artikel aller Zeiten!

Bücher über Spiele, Spiele über Bücher – alles im längsten MEDIENISTIK-Artikel aller Zeiten!

And now for something completely different: in diesem Blogeintrag soll es mal nicht direkt um die Nützlichkeit von Computern in der Schule gehen, sondern um das Verhältnis von Computerspielen und Büchern – ein Thema, mit dem ich mich schon seit einiger Zeit beschäftige und das ich sehr spannend finde (was hoffentlich auch für die Lektüre dieses Artikels gilt).

In meinem Themenheft Computerspiele (sowie In der Ausgabe der ct´ 10/2015) habe ich vorgestellt, wie sich Spiele im Literaturunterricht einsetzen lassen, hier soll es jetzt einmal nur um die Spiele bzw. die um sie herum geschriebene Literatur gehen. Aber Vorsicht: Das ist der längste meiner mittlerweile über Hundert Blogposts – zum Ausgleich dafür aber auch der mit den meisten Bildern! 🙂

Weiterlesen

Raspberry Pi Zero – Was taugt der 5,-€-Computer?


Pi Zero

Auf dem 5,-€-Computer lässt sich auch Minecraft spielen.

In 24 Stunden war er ausverkauft, der Raspberry Pi Zero. Kein Wunder – schließlich kostet das jüngste Mitglied der Pi-Familie nur ca. 5,- Euro und ist dennoch ein vollwertiger Computer.

Beim Pi Zero wurde gegenüber den vorherigen Modellen B+ und 2 B alles gestrichen, was nicht unbedingt notwendig ist: Er besitzt keinen Netzwerkanschluss, keinen 3,5mm-Tonausgang, nur einen (Micro-)USB-Anschluss und keinen Anschluss für das Camera-Board oder das neue Touch-Display. Weiterlesen

Gift oder Medikament? Die Film-Doku „Digitale Nebenwirkungen“


Plakat der Dokumentation "Digitale Nebenwirkungen"

Plakat der Dokumentation „Digitale Nebenwirkungen“

Ein Arzneimittel, von dem behauptet wird, dass es keine Nebenwirkungen habe, steht im dringenden Verdacht, auch keine Hauptwirkung zu besitzen.

Gustav Kuschinsky

Unser Zugriff auf Netz, Daten, Speicher und Rechenkapazität ist nahezu unbegrenzt. Was wir damit anfangen werden, steht in den Sternen.

Hans Magnus Enzensberger

Die 3sat-Doku „Digitale Nebenwirkungen“ von Peppo Wagner bietet einen sehr interessanten und kurzweiligen Einblick in aktuelle Positionen der Medienkritik.

Vor allem für Lehrerinnen und Lehrer lohnt sich das Anschauen, denn der Fokus des Films liegt vor allem in der Schilderung der Auswirkungen digitaler Medien auf die heranwachsende Generation. Weiterlesen

Digitale Bildung von unten


IdeenExpo 2015: Viele interessierte Schüler, kaum Lehrer

IdeenExpo 2015: Viele interessierte Schüler, kaum Lehrer

Es ist ein offenes Geheimnis, dass medienpädagogische Fortbildungen kein Publikumsmagnet sind. Die Frage, wie sich Computer im Unterricht einsetzen lassen, scheint die meisten Lehrkräfte kaum zu interessieren.

Zwei Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit: Zu einem Vortrag zur Bedeutung von Computerspielen im Unterricht in München (im Rahmen der Ausstellung „Archäologie der Zukunft“ im Ägyptischen Museum – hier ein kurzer Video-Beitrag des Bayrischen Rundfunks) erschien genau eine Lehrkraft, trotz intensiver Werbung an allen Schulen im Umkreis. Weiterlesen

Die Maker Faire 2015 in Hannover


Kinder auf der Maker Faire testen die Basteleien aus meiner Raspberry Pi-AG

Kinder auf der Maker Faire testen die Basteleien aus meiner Raspberry Pi-AG

Ich habe das Wochenende auf der Maker Faire in Hannover verbracht und bin noch immer ganz begeistert von den netten Begegnungen, Gesprächen und Projekten, die in den beiden Hallen und dem Außengelände vorgestellt wurden. Die Messe ist auf jeden Fall einen Besuch wert – am 3. & 4. Oktober findet übrigens eine weitere Maker Faire in Berlin statt.

Ich habe die meiste Zeit am Stand vom Rheinwerk-Verlag verbracht, wo ich einige Basteleine aus meiner Raspberry Pi-AG präsentiert habe. Zudem durfte ich am Sonntagvormittag einen Vortrag zum Thema „Der Raspberry Pi in der Schule – das kreativste Werkzeug aller Zeiten“ halten. Weiterlesen

Update & Downloads zum Video-Training „Schlaue Projekte mit dem Raspberry Pi“


Mein Video-Training zeigt Schritt für Schritt viele tolle Projekte mit dem Raspberry Pi.

Mein Video-Training zeigt Schritt für Schritt viele tolle Projekte mit dem Raspberry Pi.

Seit dem Erscheinen meines Video-Trainings hat sich rund um den Raspberry Pi einiges getan: Das Betriebssystem wurde überarbeitet und der Raspberry Pi 2 ist erschienen, der einen enormen Zuwachs an Geschwindigkeit bietet.

Zum Glück hat die Raspberry Pi-Foundation darauf geachtet, dass die neuen Modelle kompatibel mit ihren Vorgängen sind. Daher sind alle Projekte, die ich in dem Video-Training zeige, auch mit den neuen Modellen möglich.

Dabei sind jedoch einige Dinge zu beachten, auf die ich in diesem Beitrag kurz eingehen möchte.

  • Die neuen Modelle „Modell A“ und „Raspberry Pi 2“

Seit dem Erscheinen des Video-Trainings ist die Familie der Mini-Computer wieder etwas größer geworden. Das Modell A ist noch kleiner, verbraucht weniger Strom und bietet daher tolle Möglichkeiten zum Bau kreativer Projekte. Der Raspberry Pi 2 unterscheidet sich äuerßlich kaum vom Modell B+, bietet aber einen Quad-Core-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher. Weiterlesen

Rückblick: Die lange Coding-Nacht am Georgs


Die lange Coding-Nacht am St.-Georg-Gymnasium in Bocholt brachte über 80 Schülerinnen und Schüler das Programmieren und Basteln mit dem Raspberry Pi bei.

Die lange Coding-Nacht am St.-Georg-Gymnasium in Bocholt brachte über 80 Schülerinnen und Schüler das Programmieren und Basteln mit dem Raspberry Pi bei.

Nachdem ich mich am Samstag erst einmal von der durchgemachten Nacht erholen musste, kann ich nun endlich ausführlicher von der „langen Coding-Nacht am Georgs“ am Fr., d. 17. April 2015 am St.-Georg-Gymnasium in Bocholt berichten. Die Veranstaltung mit über 80 Schülerinnen und Schülern der 7. & 8. Klassen war einfach großartig. Aber der Reihe nach…

Die Vorbereitung

Begonnen hat alles vor ca. einem halben Jahr mit der Bewerbung für den Code Week Award 2015. Aufgrund der positiven Erfahrungen, die ich mit meiner Raspberry Pi-AG, den daraus entstandenen OER-Materialien und Workshops sowie meinem Video-Training gemacht habe, kam mir recht schnell die Idee, ein Konzept für eine Programmiernacht zu entwerfen, in der Kinder, die zuvor noch nie programmiert haben, dafür begeistert werden können, eigene Elektronik-Projekte zu entwerfen und Programme zu schreiben. Weiterlesen

Das kreativste Werkzeug aller Zeiten


Basteln mit dem Raspberry Pi in der Schule (Foto: Lucas Wahl)

Basteln mit dem Raspberry Pi in der Schule (Foto: Lucas Wahl)

Jüngst teilten Lehrerinnen und Lehrer bei Twitter eine Karikatur, die den Leser eines Buches zeigt – die Denkblase über seinem Kopf ist gefüllt mit bunten Bildern. Daneben sitzt ein Mensch vor einem Bildschirm, der die gleichen bunten Bilder anzeigt – Die Denkblase dieses Menschen ist jedoch leer.

Die Botschaft ist eindeutig: Lesen bildet, Bildschirme machen dumm. Diese schlichte und durch Autoren wie Manfred Spitzer bestärkte These gefällt leider – allen Einwänden zum Trotz – noch immer vielen Lehrkräften.

Untätig bleibt das Gehirn vor dem Bildschirm aber nur dann, wenn es nicht wissen will, was mit ihm passiert. Wer jedoch die Wirkung von filmischen Mitteln kennt, durchschaut z. B. die Verkaufstricks eines Werbespots. Und Kenntnisse im Gamedesign machen nicht nur resistent gegen die Verlockungen angeblicher „free to play“-Computerspiele, man erfährt ganz nebenbei auch noch, warum Unternehmen ihre Kunden Treffpunkte sammeln lassen. Weiterlesen

GEO berichtet über Raspberry Pi-AG


Das Cover des aktuellen GEO-Magazins (12/2014)

Das Cover des aktuellen GEO-Magazins (12/2014)

In der aktuellen Ausgabe des GEO-Magazins befindet sich eine große Titelstory zum Thema „Digitales Lernen“, die sowohl vom Umfang als auch von der Qualität her ihresgleichen sucht.

Der Autor Jürgen Schaefer hat im Zuge seiner Recherchen auch meiner Raspberry Pi-AG am St.-Georg-Gymnasium in Bocholt einen Besuch abgestattet. Der daraus entstandene Text gibt einen schönen Einblick in die Atmosphäre, die dort jede Woche herrscht:

„Am Mittwochnachmittag stürmen ein Dutzend Jungs in den Raum, fahren, noch bevor sie die Jacke ablegen, ihren Computer hoch. Programmierkürzel schwirren durch die Luft, aufgekratzte Kinder mit roten Gesichtern beugen sich gemeinsam über Bildschirme, zeigen, probieren, fluchen, verwerfen, erschaffen. Sie lernen: Problemlösung, räumliche Orientierung, Kollaboration, Frustrationstoleranz. Im Raum herrscht eine Energie, von der die meisten Lehrer im Unterricht nur träumen können, und als Hübner nach 45 Minuten abbricht, gibt es Protest: Keiner will schon nach Hause.“

Weiterlesen

Unterrichten mit neuen Medien – Tagung an der PH Zürich


Flyer der Tagung "Unterrichten mit neuen Medien" 2014 an der PH Zürich

Flyer der Tagung „Unterrichten mit neuen Medien“ 2014 an der PH Zürich

Welche Kompetenzen braucht es, um das zukünftige Leben meistern zu können? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Tagung „Unterrichten mit neuen Medien“, die am vergangenen Samstag an der PH Zürich stattfand.

Das Programm bestand vor allem aus vielen Workshops zu aktuellen Themen der Medienpädagogik, etwa Alternate Reality Games, Erklärvideos, Bring your own Device etc. Auch ich selbst durfte zur Tagung einen Teil beitragen, nämlich einen Workshop zum Einsatz des Raspberry Pi im Unterricht.

Die Tagung war in vielerlei Hinsicht ein voller Erfolg, was vor allem an der perfekten Organisation und nicht zuletzt dem hervorragenden Eingangsreferat von Prof. Dr. Fritz Gutbrodt lag.

In Zusammenarbeit mit dem Zeichner Nicolas d´Aujourdhui hielt er einen kurzweiligen Vortrag zur aktuellen Kompetenzwende in den Lehrplan aus historischer und unternehmerischer Sicht. Prof. Gutbrodt gab vor allem einen Einblick in seine hochspannende Arbeit bei der Swiss Re, einem der weltweit größten Rückversicherungsunternehmen. Weiterlesen

Große Verlosung: 5 Raspberry Pi Video-Trainings zu gewinnen!


9783836229647_267Zur Feier der Veröffentlichung meines Video-Trainings zum Raspberry Pi bei Galileo Press (€ 39,95) findet in den nächsten Tagen eine große Verlosung hier auf MEDIENISTIK.DE statt.

Es gibt 5 Exemplare des Video-Trainings zu gewinnen. Um mitzumachen, schreibt entweder einen Kommentar unter diesen Artikel, sendet eine Mail an info@medienistik.de oder einen Tweet mit dem Hashtag #medienistik.

In dem Video-Training, für das keinerlei Vorwissen im Programmieren notwendig ist, werden viele spannende Themen behandelt. Auf der Seite von Galileo Press gbt es einige Beispielvideos und das komplette Inhaltsverzeichnis.

„Einsendeschluss“ ist der 7. September 2014 – Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück & allen Gewinnern (und natürlich Käufern!) schon jetzt viel Spaß mit dem Video-Training!