Einen Blick in mein Klassenzimmer…


IMG_2072

Computerspiele können ein interessantes Unterrichtsmedium sein.

…bietet dieser tolle SWR2 Wissen-Beitrag von Franziska Glatt, der heute morgen im Radio lief.

Die Journalistin hat meinen Deutsch-Unterricht in der 9. und 10. Klasse am Luisen-Gymnasium in Düsseldorf besucht und daraus einen tollen Beitrag zu Computerspielen im Unterricht erstellt.

Zu Wort kommen auch André Spang (bekannt als @tastenspieler bei Twitter), Daniel Jurgeleit, Patrick Fissler und Klaus-Tycho Förster.

Thematisiert wird u. a. der Einsatz des Raspberry Pi im Unterricht sowie die Arbeit mit Scratch und Minecraft. Es gibt übrigens auch ein Manuskript der Sendung, das hier heruntergeladen werden kann.

Weiterlesen

Rückblick: Die lange Coding-Nacht am Georgs


Die lange Coding-Nacht am St.-Georg-Gymnasium in Bocholt brachte über 80 Schülerinnen und Schüler das Programmieren und Basteln mit dem Raspberry Pi bei.

Die lange Coding-Nacht am St.-Georg-Gymnasium in Bocholt brachte über 80 Schülerinnen und Schüler das Programmieren und Basteln mit dem Raspberry Pi bei.

Nachdem ich mich am Samstag erst einmal von der durchgemachten Nacht erholen musste, kann ich nun endlich ausführlicher von der „langen Coding-Nacht am Georgs“ am Fr., d. 17. April 2015 am St.-Georg-Gymnasium in Bocholt berichten. Die Veranstaltung mit über 80 Schülerinnen und Schülern der 7. & 8. Klassen war einfach großartig. Aber der Reihe nach…

Die Vorbereitung

Begonnen hat alles vor ca. einem halben Jahr mit der Bewerbung für den Code Week Award 2015. Aufgrund der positiven Erfahrungen, die ich mit meiner Raspberry Pi-AG, den daraus entstandenen OER-Materialien und Workshops sowie meinem Video-Training gemacht habe, kam mir recht schnell die Idee, ein Konzept für eine Programmiernacht zu entwerfen, in der Kinder, die zuvor noch nie programmiert haben, dafür begeistert werden können, eigene Elektronik-Projekte zu entwerfen und Programme zu schreiben. Weiterlesen

Vers. 2.0 des Raspberry Pi-Themenhefts / Minecraft Arcade-Maschine


Eine selbstgebaute Raspberry Pi Arcade-Maschine

Eine selbstgebaute Raspberry Pi Arcade-Maschine

Wie angekündigt gibt es ab heute die aktualisierte Version des Themenheftes zum Download. Es beinhaltet u.a . eine neue Unterrichtseinheit zur Programmiersprache Scratch.

Der Schöpfer von Scratch, Mitch Resnick vom MIT, hat übrigens einen sehr interessanten Vortrag zum Thema „Let`s teach kids to code“ gehalten. Mein Lieblingszitat daraus lautet:

Young people today have lots of experience and lots of familiarity with interacting with new technologies, but a lot less though of creating with new technologies and expressing themselves with new technologies. It`s almost as if they can read but not write with new technologies. (ab Minute 4:30 im Video) Weiterlesen

Back to the roots – der Raspberry Pi


IMG_1123

Nach Apple & Blackberry eine neue IT-Frucht: Der Raspberry Pi

Für knapp 500.000 Euro hat vor wenigen Monaten ein funktionsfähiger Apple I den Besitzer gewechselt. Mit einem Computer, wie man ihn heute kennt, hat das Gerät allerdings nicht viel gemein. Er besteht lediglich aus einer Platine mit Anschlussmöglichkeiten für Netzteil, Tastatur und Bildschirm. Programme musste der User selbst schreiben und selbst ein einfaches Gehäuse fehlte.

Der nur 35$ teure Raspberry Pi ist eine Reminiszenz an diese Urform des Personalcomputers. Auch er kommt ohne Gehäuse oder Peripheriegeräte daher und wer ihn in Händen hält, stellt sich wie in den Anfangstagen des Computers die Frage, was sich mit dieser patenten Platine alles anfangen lässt. Weiterlesen

Computerspiele als Vorbild für Lernanreize in der Schule?


Was mich an Computerspielen fasziniert, ist die Art und Weise, wie diese Programme auf spielerische Art und Weise beim Nutzer Motivation erzeugen. Würde man einzelne Elemente von Computerspielen, z. B. die der eigenen Leistungsfähigkeit angepassten Herausforderungen, die, wenn sie erreicht werden, auch sofort belohnt werden. Eine Möglichkeit, sich in 10 Minuten über das Thema „Motivation durch Spiele“ zu informieren, ist der TED-Vortrag von Seth Priebatsch „The game layer on top of the world“:


Weiterlesen