Mitgliederversammlung des AdZ-Netzwerks in Wolfsburg


Julia Bernabéu Reetz von der Neuen Schule Wolfsburg im Gespräch mit Reinhard Karl

Wir kennen die interessanten Menschen unserer eigenen Gesellschaft nicht. 

Peter Sloterdijk

Am Samstag, d. 10.11.12 fand die Mitgliederversammlung des AdZ-Netzwerks in der Neuen Schule Wolfsburg statt.

Zwar nahmen diesmal (im Gegensatz zur gut besuchten Strategiekonferenz im März 2011) insgesamt nur 21 Mitglieder an der Veranstaltung teil, die wenigen Anwesenden diskutierten dafür umso intensiver über die Vergangenheit und Zukunft des Netzwerks. Weiterlesen

„Jetzt erst wird das Netzwerk gegründet“ – Die AdZ-Strategiekonferenz in Wolfsburg


Es ist unmöglich, dass Reinhard Kahl, der Mann der Metaphern, diesen Ort zufällig ausgewählt hat: Auf dem Grund eines trockengelegten Schwimmbeckens versammelten sich am Samstag, d. 12.3.2011 ca. 100 Mitglieder des z. Z. ebenfalls recht ausgetrockneten AdZ-Netzwerks, um Strategien für die Zukunft und die Planung des Kongresses im Oktober zu besprechen.

Im Eingangsstatement gab Reinhard Kahl einen – nicht nur für Neuzugänge interessanten -Kurzabriss der Geschichte des Netzwerks: Der unerwartete Erfolg des Films „Treibhäuser der Zukunft“ und die damit verbundenen Anfragen rund um das Thema gelungene Schulen führten 2007 zu der Frage, ob man die Anrufer abwimmeln oder etwas daraus machen sollte. Weiterlesen

Statement zur Adz-Strategiekonferenz in Wolfsburg


Für mich ist das Archiv der Zukunft der erste erfolgreiche interdisziplinäre Zusammenschluss von Menschen, die einerseits unzufrieden sind mit den deutschen Bildungsinstitutionen und andererseits in ihrem je eigenen Fachgebiet mithelfen wollen, diese Situation zu ändern. Der 2008 ausgerichtete Bildungskongress am Bodensee hat eindrucksvoll gezeigt, dass ein Austausch dieser unterschiedlichen Fachgebiete etwas bietet, was man an keiner Universität und auf keiner anderen Bildungsveranstaltung finden kann: Aufbruchsstimmung.

Mein persönlich auf dem Kongress geknüpftes Netzwerk ging jedoch aufgrund mangelnder Austauschmöglichkeiten im Laufe der Jahre immer weiter verloren. Zwischenzeitlich ereignete sich der tiefe Fall des AdZ-Stars Hartmut von Hentig und die Absage des Kongresses 2010 aus Geldmangel. Weiterlesen