Themenheft „Nichts“


Themenheft 3/2012: Nichts. Was im Leben wichtig ist

Themenheft 3/2012: Nichts. Was im Leben wichtig ist

Das Themenheft 3/2012 ist das bislang umfangreichste Projekt, das ich auf Medienistik veröffentliche. Der Grund dafür ist einfach: „Nichts – Was im Leben wichtig ist“ von Janne Teller ist für mich das beste Jugendbuch seit langem und ich möchte dazu beitragen, dass es von möglichst vielen Kolleginnen und Kollegen im Unterricht behandelt wird.

Die Materialien ermöglichen zudem eine fächerübergreifende Sequenzplanung mit den Fächern Ev. / Kath. Religionslehre sowie Ethik bzw. Praktische Philosophie.

Mit der Veröffentlichung dieses Themenhefts ist eine weitere Neuigkeit verbunden: Das Lehrerheft mit didaktischem Kommentar, allen Lösungen sowie Vorschlägen für Klausuren gibt es nicht zum freien Download, sondern exklusiv für Lehrkräfte. Wer es zugeschickt bekommen möchte, kann mir eine E-Mail (info@medienistik.de) mit dem Betreff „Nichts“ senden. Wenn sich im Anhang eine Bescheinigung der Lehrtätigkeit befindet, sende ich das Lehrerheft kostenlos zu. Weiterlesen

Mehr als copy & paste – Textverarbeitung im Unterricht


Bildquelle: Flickr (by „kleiner_Baum“)

Bildquelle: Flickr (by „kleiner_Baum“)

Alle Lehrpläne sind sich einig darüber, dass Schülerinnen und Schülern der Umgang mit Textverarbeitungsprogrammen beigebracht werden muss. Aber wie macht man das als Lehrkraft am besten?

Die Präsentation „Umgang mit Textverarbeitungsprogrammen“ soll an unserer Schule eingesetzt werden, um Schülerinnen und Schüler  der 5. Klasse beizubringen, was man mit Textverarbeitungsprogrammen alles anstellen kann. Die Präsentation steht unter der creativ-commons-Lizenz und kann beliebig kopiert und verändert werden. Weiterlesen

Dafür zahl ich gern – öffentlich-rechtliche Filmbildung mit dok´ mal


dok malSeit gestern ist die Seite www.dokmal.de online – ein Internetangebot des SWR/WDR-Schulfernsehens rund um Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche. Präsentiert werden die Filme und Texte von Ralph Caspers, bekannt aus der „Sendung mit der Maus“ oder „Wissen macht Ah!“.

Der Internetauftritt kann von Kindern selbständig erforscht werden, das Angebot richtet sich jedoch vor allem an Schulen, genauer gesagt an die Jahrgangsstufen 7 und 8 (egal welcher Schulform).

Lehrkräfte können zahlreiche Unterrichtsmaterialien zur Arbeit mit dok´mal kostenlos herunterladen. Diese sind so aufgebaut, dass keine besondere technische Ausstattung nötig ist: Erste Erfahrungen mit der Kameraperspektive oder Einstellungsgroße werden z. B. nicht mit einem Camcorder, sondern einer Digital- bzw. Handykamera gemacht, die die meisten Schülerinnen und Schüler von zu Hause mitbringen können.

Darüber hinaus finden sich auf der Seite sechs kostenlos herunterladbare Dokumentarfilme, sowie Informationen zum Schreiben eines Drehplans, der Auswahl eines geeigneten Drehorts, zum Schnitt, Ton oder der Finanzierung eines Films. Weiterlesen