Eine neue Dimension des digitalen Lernens?


So einfach geht 3D: Smartphone & Google Cardboard

So einfach geht 3D: Smartphone & Google Cardboard

Die Debatte um digitales Lernen hat im wahrsten Sinne des Wortes eine neue Dimension bekommen: VR-Brillen versetzen nicht nur die Gaming-Branche in Aufruhr, auch Bildungsanbieter testen, wie sich die Geräte für pädagogische Zwecke nutzen lassen.

Nur ein Hype?

Ist VR nur ein kurzlebiger Trend wie der 3D-Fernseher, der sich nie richtig durchgesetzt hat? Derzeit ist das schwer zu sagen, aber wer einmal eine Oculus Rift, eine Playstation VR-Brille oder eine HTC Vive auf dem Kopf hatte, kann den Hype zumindest nachvollziehen, denn das 3D-Erlebnis ist wirklich einzigartig und nicht vergleichbar mit 3D-Kino oder -Fernsehen. Weiterlesen

Zweiter NRW Hackathon am 03.09. in Düsseldorf (Update!)


NRW_Hack_ohne_Datum_LUnter dem Motto „UpDATA your life“ findet am Samstag, d. 03.09.2016 von 10.00 – 22.00 Uhr im Haus der Universität der zweite NRW-Hackathon statt.

Die zentrale Fragestellung lautet diesmal: Wie können offene Daten unseren Alltag erleichtern und das Leben in Nordrhein-Westfalen noch einfacher machen?

Zu gewinnen gibt es auch diesmal wieder einiges: Den Gewinner erwarten 5.000,- Euro, der zweite Platz ist mit 3.000,- Euro dotiert und der dritte mit 1.000,- Euro. Weiterlesen

Bau Deinen Game-Controller auf dem NRW-Tag (27.8.-28.8.16)


Ü-Ei-Controller

Nur beim NRW-Tag: Der kostenlose Raspberry-Pi-Ü-Ei-Game-Controller (so lange der Vorrat reicht)

Lust darauf, einen kostenlosen Ü-Ei-Controller zu bekommen und zu lernen, wie man ihn an einen Raspberry Pi anschließt und programmiert?

Dann komm am nächsten Samstag oder Sonntag zum Stand der Digitalen Wirtschaft NRW beim NRW Tag, der größten Open-Air-Veranstaltung in Nordrhein-Westfalen. Der Stand befindet sich auf dem Johannes-Rau-Platz beim Apollo Theater.

Dort befindet sich außerdem ein toller Workshops zur App-Programmierung, darüber hinaus zeigt die Digitale Wirtschaft NRW, wie sie Start-ups, Mittelstand und Industrie bei der Digitalisierung unterstützt. Weiterlesen

Archiv der Zukunft? Da war doch was…


Reinhard Karl auf dem Bodensee-Kongress 2008 (Fotografin: Martina Drignat)

Reinhard Kahl & Schulleiterin Ulrike Kegler auf dem Bodensee-Kongress 2008 (Fotografin: Martina Drignat)

Ich weiß nicht, wie vielen jungen Pädagoginnen und Pädagogen der Name Reinhard Kahl noch ein Begriff ist. Er ist der große Poet der Bildungsszene in Deutschland.

Kahl ist „ins Gelingen verliebt“, lobt „die Intelligenz der Praxis“ und im Zentrum seiner Arbeit steht „die Zumutung, belehrt zu werden“.

Als junger Referendar war ich von seinem 2004 erschienenen Film „Treibhäuser der Zukunft“ begeistert und er hat nachträglich meine Sicht auf den Beruf des Lehrers verändert. Niemand zuvor hat so eindrücklich gezeigt, dass Lehrerinnen und Lehrer nicht bemitleidenswerte Prügelknaben der Nation sind, sondern maßgeblich die Zukunft unseres Landes gestalten können, wenn Sie den Mut dazu haben. Weiterlesen

Raspberry Pi-Artikel in der brand eins


brand einsSchon in der letzten Ausgabe des Magazins brand eins ist ein interessanter Artikel zum Einsatz des Raspberry Pi in der Schule erschienen. Er trägt den passenden Titel „Der Köder“ und der Journalist Johannes Böhme hat dazu nicht nur Eben Upton (Erfinder des Pi), sondern auch meinen Unterricht am Luisen-Gymnasium in Düsseldorf besucht.

Daraus ist ein toller Artikel entstanden, der zeigt, warum der Raspberry Pi das ideale Werkzeug für die Schule ist.

Ich komme deshalb wieder auf diesen Artikel zu sprechen, weil er jetzt kostenlos auf der brand eins-Internetseite zu lesen ist. Wer die tolle Ausgabe zum Thema „Digitalisierung“ also verpasst hat, kann zumindest diesen Artikel jetzt nachlesen. Weiterlesen

Fernseh-Interview zu digitaler Bildung


Cl5MBTtXEAAEkOH

Im Interview mit Teresa Bechtold von NRWision

Das Thema „Digitale Bildung“ wird im Fernsehen leider nur selten thematisiert. Um so mehr habe ich mich vor einigen Monaten gefreut, als ich eine Einladung für das Format „NETucated – Bildung digital“ des TV-Lernsenders „nrwision“ erhalten habe.

Interviewt hat mich übrigens die Journalistik-Studentin Teresa Bechtold, die sich mit viel Engagement in die Materie eingearbeitet hat. Entsprechend gelungen ist dann auch das Interview geworden, aber sehr selbst: Die Sendung lässt sich ab sofort online abrufen, im Fernsehen wird sie am 16. August um 21:00 Uhr ausgestrahlt.

Weiterlesen

Visionen gesucht – Die Konferenz „Digitaler Wandel in der Bildung“


FullSizeRender 4

Bildungsministerin Wanka will den flächendeckenden digitalen Wandel – aber ist das Land dafür bereit?

In Berlin geschah Bemerkenswertes in den letzten Tagen – mal mehr, mal weniger öffentlich. Zwei Tage lang (8. & 9. Juni) wurden von der Kultusministerkonferenz (KMK) Experten zu Themen der digitalen Bildung angehört. Anschließend (10. Juni) fand eine Konferenz aller am digitalen Wandel beteiligten Gruppen statt unter Leitung der KMK und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Anwesend waren Vertreterinnen und Vertreter von wohl so ziemlich allen „Playern“, die im Bereich der digitalen Bildung mitmischen: Verlage, Unis, Politik, Schulen, Verbände und neuerdings auch ein Super-Stiftungsverband. Weiterlesen

Fortbildung „Film & Theologie“


„Was man nicht beizeiten gesehen hat,
wird man nicht mehr richtig sehen.“
Serge Daney

Transplantation als moderne Auferstehung? Filme fordern den Religionsunterricht heraus.

Transplantation als moderne Auferstehung? Filme fordern den Religionsunterricht heraus.

Heute veranstalte ich im Auftrag des Bischöflichen Generalvikariats Münster eine Fortbildung zum Thema „Film und Theologie“ in der Sekundarshule Wadersloh.

Die hier aufgelisteten Informationen und Links dienen in erster Linie zur Nachbereitung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, aber vielleicht interessieren sich ja auch andere für das Thema.

Die theoretische Grundlage der Fortbildung ist eine von mir entwickelte Typologie des Spielfilms für den Religionsunterricht, die im folgenden Video (mit passenden Filmzitaten) näher vorgestellt wird: Weiterlesen

Einen Blick in mein Klassenzimmer…


IMG_2072

Computerspiele können ein interessantes Unterrichtsmedium sein.

…bietet dieser tolle SWR2 Wissen-Beitrag von Franziska Glatt, der heute morgen im Radio lief.

Die Journalistin hat meinen Deutsch-Unterricht in der 9. und 10. Klasse am Luisen-Gymnasium in Düsseldorf besucht und daraus einen tollen Beitrag zu Computerspielen im Unterricht erstellt.

Zu Wort kommen auch André Spang (bekannt als @tastenspieler bei Twitter), Daniel Jurgeleit, Patrick Fissler und Klaus-Tycho Förster.

Thematisiert wird u. a. der Einsatz des Raspberry Pi im Unterricht sowie die Arbeit mit Scratch und Minecraft. Es gibt übrigens auch ein Manuskript der Sendung, das hier heruntergeladen werden kann.

Weiterlesen

Die NRW 4.0-Strategie: „Lernen im Digitalen Wandel“


Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft eröffnet den Kongress "NRW 4.0: Lernen im Digitalen Wandel" in der Neusser Stadthalle am Freitag, 11. März 2016. Photo: Roberto Pfeil

Hannelore Kraft eröffnet den Kongress „NRW 4.0: Lernen im Digitalen Wandel“ am 11. März 2016, (Photo: Roberto Pfeil)

Gestern traf sich die digitale Elite des Landes NRW in Neuss auf dem Kongress „NRW 4.0“, um das Thema „Lernen im Digitalen Wandel“ zu besprechen.

Die Initiative ist mehr als lobenswert und auch die Vorgehensweise, möglichst verschiedene Akteure zu beteiligen, klingt vielversprechend.

Anwesend waren neben Hannelore Kraft (Ministerpräsidentin, SPD) und Sylvia Löhrmann (Ministerin für Schule und Weiterbildung, Bündnis 90/Die Grünen) auch zahlreiche Lehrer sowie Vertreter der Wirtschaft und Verwaltung.

Da ich selbst auf dem Weg zur Kick Off-Veranstaltung des Code Week Awards in Berlin bin und daher am Kongress nicht teilnehmen konnte, versuche ich gerade einmal die im Netz erhältlichen Informationen über „NRW 4.0″  zusammenzutragen und zu bündeln. Ehrlich gesagt konnte ich mit dem Begriff nämlich bislang wenig anfangen. Wem es ähnlich ergeht, ist nach der Lektüre dieses Artikels hoffentlich schlauer. Weiterlesen

OER Award 2016 in der Kategorie MINT


badges-OERAwardPreistraegerKurz nach dem Gewinn des Open Data-Hackathons letzten Samstag gibt es eine weitere schöne Nachricht zu vermelden: Die Raspberry Pi-Materialien von MEDIENISTIK.DE wurden beim OER Award 2016 in Berlin von der Siemens Stiftung als bestes freies Unterrichtsmaterial für MINT-Fächer ausgezeichnet.

Ebenfalls nominiert für den Preis war das Schülerllabor Informatik an der RWTH Aachen und das ZUM-Wiki Chemie digital.

In der Laudatio heißt es zur Begründung: Weiterlesen

Open Data-Hackathon in Düsseldorf


Unser Gewinnerprojekt - Geschichte(n) der Stadt: Ein Spiel über Open Data, Menschen und ihre (neue) Heimat

Unser Gewinnerprojekt – Geschichte(n) der Stadt: Ein Spiel über Open Data, Menschen und ihre (neue) Heimat

„Daten sind der digitale Rohstoff der Zukunft.“ So ließ es Angela Merkel letztes Jahr auf dem Digitalisierungskongress der CDU verlauten. Aber Daten sind ein besonderer Rohstoff. Im Gegensatz zu Gold oder Erdöl werden Daten nämlich vor allem dann wertvoll, wenn man sie mit anderen teilt.

Das hat auch das Land NRW erkannt. Seit einiger Zeit veröffentlicht es daher auf der Plattform Open.NRW mehr und mehr Daten, die im Rahmen der Verwaltung anfallen.

Leider hat dieses Engagement bislang wenig Früchte getragen, denn die zur Verfügung gestellten Daten wurden kaum für Anwendungen, Projekte oder zu Bildungszwecken genutzt. Weiterlesen

Bücher & Computerspiele (mit Verlosung!)


Bücher über Spiele, Spiele über Bücher - alles im längsten MEDIENISTIK-Artikel aller Zeiten!

Bücher über Spiele, Spiele über Bücher – alles im längsten MEDIENISTIK-Artikel aller Zeiten!

And now for something completely different: in diesem Blogeintrag soll es mal nicht direkt um die Nützlichkeit von Computern in der Schule gehen, sondern um das Verhältnis von Computerspielen und Büchern – ein Thema, mit dem ich mich schon seit einiger Zeit beschäftige und das ich sehr spannend finde (was hoffentlich auch für die Lektüre dieses Artikels gilt).

In meinem Themenheft Computerspiele (sowie In der Ausgabe der ct´ 10/2015) habe ich vorgestellt, wie sich Spiele im Literaturunterricht einsetzen lassen, hier soll es jetzt einmal nur um die Spiele bzw. die um sie herum geschriebene Literatur gehen. Aber Vorsicht: Das ist der längste meiner mittlerweile über Hundert Blogposts – zum Ausgleich dafür aber auch der mit den meisten Bildern!🙂

Weiterlesen

10 Jahre MEDIENISTIK.DE


 

So sah MEDIENISTIK.DE 2006 aus.

So sah MEDIENISTIK.DE 2006 aus.

Heute wird MEDIENISTIK.DE 10 Jahre alt, Zeit für einen kurzen Rückblick: Die Seite entstand als Abschlussprojekt für den Zusatzstudiengang „Medien und Informationstechnologien in Erziehung, Bildung und Unterricht“ (der aus unerfindlichen Gründen im März 2016 abgeschafft wird).

Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss war die Erstellung eines Medienprodukts und dessen kritische Reflexion, so ist die Idee zu MEDIENISTIK.DE entstanden – einer Seite, die sich mit dem sinnvollen Einsatz von Medien im Unterricht auseinandersetzt.

Für alle, die es interessiert, wie die Seite damals aussah, habe ich die Ur-Version (erstellt unter Windows 98) einmal ausgegraben und hochgeladen. Darin enthalten sind auch die ersten Prototypen (die jedoch nur mehr oder weniger funktionsfähig sind): Weiterlesen

Be yourself, don`t do anything!


Kasimir Malewitsch - Schwarzes Quadrat auf weißem Grund (Quelle: Wikipedia)

Kasimir Malewitsch – Schwarzes Quadrat auf weißem Grund (Quelle: Wikipedia)

Was ist eigentlich der Sinn des Lebens? Für Aristoteles war die Sache klar: es ist die eudaimonia, das gute menschliche Leben.

Gut ist das Leben, wenn man Extreme vermeidet und sich an der Mesotes, der Mitte orientiert. Man soll sein Geld nicht verschwenden, aber auch nicht geizig sein, man soll sich nicht einschmeicheln, aber auch nicht unfreundlich sein. Oder wie meine Oma zu sagen pflegte: „Von jedem ein bisschen, von nichts zu viel!“

Im Gegensatz zu radikalen Ethiken wie der Feindesliebe in der Bergpredigt klingt das zunächst unspektakulär, aber die Mesoteslehre des Aristoteles ist im alltäglichen Leben nicht der schlechteste Ratgeber und mit ihr lässt sich auch erklären, warum es in der Medienpädagogik Zeit für eine Kurskorrektur ist. Weiterlesen

Raspberry Pi Zero – Was taugt der 5,-€-Computer?


Pi Zero

Auf dem 5,-€-Computer lässt sich auch Minecraft spielen.

In 24 Stunden war er ausverkauft, der Raspberry Pi Zero. Kein Wunder – schließlich kostet das jüngste Mitglied der Pi-Familie nur ca. 5,- Euro und ist dennoch ein vollwertiger Computer.

Beim Pi Zero wurde gegenüber den vorherigen Modellen B+ und 2 B alles gestrichen, was nicht unbedingt notwendig ist: Er besitzt keinen Netzwerkanschluss, keinen 3,5mm-Tonausgang, nur einen (Micro-)USB-Anschluss und keinen Anschluss für das Camera-Board oder das neue Touch-Display. Weiterlesen

Gift oder Medikament? Die Film-Doku „Digitale Nebenwirkungen“


Plakat der Dokumentation "Digitale Nebenwirkungen"

Plakat der Dokumentation „Digitale Nebenwirkungen“

Ein Arzneimittel, von dem behauptet wird, dass es keine Nebenwirkungen habe, steht im dringenden Verdacht, auch keine Hauptwirkung zu besitzen.

Gustav Kuschinsky

Unser Zugriff auf Netz, Daten, Speicher und Rechenkapazität ist nahezu unbegrenzt. Was wir damit anfangen werden, steht in den Sternen.

Hans Magnus Enzensberger

Die 3sat-Doku „Digitale Nebenwirkungen“ von Peppo Wagner bietet einen sehr interessanten und kurzweiligen Einblick in aktuelle Positionen der Medienkritik.

Vor allem für Lehrerinnen und Lehrer lohnt sich das Anschauen, denn der Fokus des Films liegt vor allem in der Schilderung der Auswirkungen digitaler Medien auf die heranwachsende Generation. Weiterlesen

Dein Klick für die digitale Bildung an Deutschlands Schulen


DEP_Websticker_250x133Mit Deiner Hilfe verschenkt MEDIENISTIK.DE 125 Raspberry Pis inkl. Zubehör und Unterrichtsmaterialien an Schulen in ganz Deutschland. Die Nominierung für den deutschen Engagementpreis 2015 macht`s möglich, denn der Gewinner der heute startenden Online-Abstimmung erhält 10.000€.

Dieses Geld würde von mir zu 100% dazu genutzt werden, 25 Raspberry Pi Starter-Pakete zusammenzustellen, die dann an interessierte Schulen im Rahmen einer Auslosung verschenkt werden. Weiterlesen

Das schulinterne Mediencurriculum


Die offiziellen Lehrpläne bringen den digitalen Wandel kaum voran, daher müssen Schulen selbst aktiv werden.

Die offiziellen Lehrpläne bringen den digitalen Wandel kaum voran, daher müssen Schulen selbst aktiv werden.

Lehrpläne sind unbeliebt. Zwar braucht sie jede Lehrkraft, aber wohl kaum jemand liest sie wirklich von Anfang bis Ende. Die Lektüre wird dem Leser auch nicht gerade leicht gemacht. Lehrpläne wimmeln von Kompetenzforderungen und schwammigen Begriffen.

So sollen Schülerinnen und Schüler im Deutschunterricht beispielsweise „medienspezifische Formen kennen“ und „zwischen Wirklichkeit und virtuellen Welten in Medien unterscheiden“. Medienspezifische Formen sind laut Lehrplan etwa „Hypertext, Werbekommunikation und Infotainment“.

Immerhin wird hier die Richtung klar. In früheren Versionen des Lehrplans war alles noch viel schlimmer. Dort war die Rede von „Medientexten“, „filmischen Texten“ und „audiovisuellen Texten“. Man versuchte die Hilflosigkeit der Deutschdidaktik gegenüber den neuen Medien einfach dadurch zu kaschieren, dass man alles zu einem Text machte, auch wenn das natürlich hanebüchener Unsinn ist. Weiterlesen

Digitale Bildung von unten


IdeenExpo 2015: Viele interessierte Schüler, kaum Lehrer

IdeenExpo 2015: Viele interessierte Schüler, kaum Lehrer

Es ist ein offenes Geheimnis, dass medienpädagogische Fortbildungen kein Publikumsmagnet sind. Die Frage, wie sich Computer im Unterricht einsetzen lassen, scheint die meisten Lehrkräfte kaum zu interessieren.

Zwei Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit: Zu einem Vortrag zur Bedeutung von Computerspielen im Unterricht in München (im Rahmen der Ausstellung „Archäologie der Zukunft“ im Ägyptischen Museum – hier ein kurzer Video-Beitrag des Bayrischen Rundfunks) erschien genau eine Lehrkraft, trotz intensiver Werbung an allen Schulen im Umkreis. Weiterlesen